SeneCura Sozialzentrum Kirchberg in Tirol

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Mag. Katrin Gastgeb
SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgmbH
Lassallestraße 7a / Unit 4 / Top 8
1020 Wien
Tel: +43 1 585 61 59-27
Fax: +43 1 585 61 59-19
e-mail: k.gastgeb@remove-this.senecura.at

 
13.04.2018

Generationenaustausch im SeneCura Sozialzentrum Kirchberg in Tirol

Gemeinsames Handwerken mit Jugendlichen der polytechnischen Schule

Sägen, Schrauben, Hämmern und Verzieren – das SeneCura Sozialzentrum Kirchberg in Tirol verwandelte sich in eine wahre Tischlerei, als sechs Schüler der Polytechnischen Schule Brixen im Thale auf Besuch kamen. Die jungen Burschen streben allesamt eine Tischlerlehre an und bastelten gemeinsam mit den rüstigen Bewohnerinnen und Bewohnern Uhren aus Holz. Ein abwechslungsreicher und lehrreicher Nachmittag für alle Generationen.

 

Die motivierten Jugendlichen des Schulzweiges Holz und Bau besuchten gemeinsam mit Direktor Walter Leitner-Hölzl die Bewohner/innen. Die Schüler stellten ihr Können unter Beweis und gestalteten gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren Standuhren aus Holz, die ab sofort die Nachttische zieren. Nicht nur die junge Generation arbeitete eifrig mit den Werkzeugen, auch die Bewohner/innen griffen gerne zu Hammer und Säge. So manches verborgene Talent zeigte sich, die Schüler standen stets mit Rat und Tat zur Seite. „Nicht nur die netten Gespräche mit den Kindern werde ich lange in Erinnerung behalten, die schöne Uhr ist ein tolles Andenken an den Nachmittag. Die werde ich mir gleich heute noch neben das Bett stellen“, freut sich Peter Schroll, Bewohner des SeneCura Sozialzentrums Kirchberg in Tirol, über das selbstgebaute Werkstück.

 

Gemeinsames Basteln und Beisammensein

Die Arbeitsschritte der Bewohner/innen wurden von den Schülern genau beobachtet. Die jungen Burschen übten sich in Geduld und erklärten mit größter Sorgfalt die Vorgehensweise. Das Ziffernblatt der Standuhr wurde von den Handwerk-Talenten individuell gestaltet – rote und schwarze Zeiger drehen künftig Tag für Tag auf die Sekunde genau ihre Runden. Voller Stolz wurden die fertigen Uhren präsentiert. Manuela Gruber, Leiterin des SeneCura Sozialzentrums Kirchberg in Tirol, zeigte sich begeistert von den selbst gebauten Werken. „Der Generationenaustausch war ein voller Erfolg. Die Jugendlichen bringen frischen Wind in unser Haus und haben unseren Bewohnerinnen und Bewohnern einen besonderen Tag beschert. Dass dabei noch so schöne Standuhren entstanden sind, ist natürlich die Krönung“, so Gruber.

 

Fotos:

Bildtext:
Voller Stolz wurden die selbstgestalteten Uhren präsentiert

» Hochaufgelöstes Bild downloaden

Bildtext:
Das gemeinsame Handwerken bereitete allen großes Vergnügen

» Hochaufgelöstes Bild downloaden